Home
 

Mit SmartFirmer können Sie jetzt Augen in der Furche haben.

Die Furche - die Lebensader des Saatkorns

Das Ausgraben von Saatkörnern ist eine zeitaufwendige, aber wichtige Aufgabe bei der Aussaat. Wenn Sie Ihre Augen auf die Furche richten, wo die Körner platziert werden, können Sie verstehen, ob diese Körner in einer Umgebung sind, in der sie keimen und auflaufen können. Hat der Samen ausreichende Temperatur und Feuchtigkeit? Ist es von sauberem, rückstandsfreiem Boden umgeben? Wie gross ist die Kraft des Bodens um jedes Korn, um die wachsende Pflanze zu ernähren? Bis jetzt wussten Sie diese Dinge nicht für jedes Korn, Sie haben einfach geraten. Mit SmartFirmer können Sie jetzt Augen in der Furche haben.

Jede Saison klüger

Bodentemperatur und -feuchte sind die zwei wichtigsten Faktoren, die bei der Aussaat berücksichtigt werden müssen, damit eine schnelle und gleichmässige Keimung gewährleistet ist. SmartFirmer misst die Bodentemperatur in Echtzeit und zeigt sie auf dem 20 | 20 Terminal an. So können Sie entscheiden, ob der Boden warm genug für eine schnelle Keimung ist. Die Feuchtigkeit kann von schwerem Boden bis zu sandigen Bereichen im Feld variieren. SmartFirmer zeigt Ihnen diese Änderung an, so dass Sie sich entscheiden können etwas tiefer zu säen, um ausreichende Feuchtigkeit zu erhalten. Mechanische Probleme am Säaggregat, wie z. B. eine lose Druckrolle, können dazu führen, dass trockener Boden in die Furche eindringt. SmartFirmer würde Sie darauf hinweisen und Ihnen erlauben, das Problem am Säaggregat zu suchen und zu beheben.

Sichtbarkeit von Rückständen

Alte Ernterückstände in der Furche beeinträchtigen die Fähigkeit eines Saatkorns, schnell zu keimen und können den Krankheitsdruck im Bestand erhöhen. SmartFirmer erkennt Rückstände in der Furche und zeigt auf dem 20 | 20 Terminal einen Messwert zur Sauberkeit der Furche an. Die SmartFirmer-Rückstandsüberwachung wird mit CleanSweep® durch ein ein System zur Steuerung schwimmender Furchenräumer ergänzt, das es den Landwirten erlaubt, darauf zu vertrauen, dass die Furche sauber und die Einstellung der Furchenräumer korrekt ist.